Dreidimensionale, funktionelle Skoliosebehandlung

Die Skoliose ist eine teilfixierte Seitverbiegung der Wirbelsäule mit Verdrehung der Wirbelkörper, besonders häufig tritt sie als idiopathische Form (ohne erkennbare Ursache entstanden) vor der Pubertät auf.

  • Aufklärung des Patienten und der Famillie bzgl. des Krankheitsbildes und der Therapie
  • Körperwahrnehmung
  • Passive und aktive Haltungskorrekturen verschiedener Positionen
  • Schroth Übungen
  • Atemtherapie
  • Übungen mit/ohne Therapiematerialien (Pezziball, Theraband, Airpad)
  • Funktionell angepasste Übungen an den Alltag der Patienten
  • Manuelle Therapie
  • Erstellen eines Hausaufgabenprogramms mit dem Patienten
  • Beratung bzgl. Hilfsmittel (Korsett)