CIMT Therapie

= Constrained –Induced Movement Therapie

Handmotoriktraining für Kinder und Erwachsene mit Hemiparese

Bei  dieser Therapieform wird der paretische (teilweise gelähmte) Arm wieder  zu einer bestimmten Funktion geführt. Dazu wird der nicht betroffene Arm durch einen speziellen Handschuh, eine Armschiene oder etwas Ähnliches immobilisiert. Die Patienten lernen dadurch ihren Schwächeren Arm im Alltag einzusetzen. Dazu sollte die Schiene  täglich 4-6 Stunden über 2 Wochen getragen werden.

CIMT altersgemäß angewandt soll dem Kind oder Erwachsenen motorisches lernen mit Spaß an Wiederholung geben. Hochmotiviert durch eigene Wünsche und Zielsetzungen sollen alltagsbezogene Aktivitäten trainiert und erlernt werden.

Standardisierte Testverfahren stehen zur Befundaufnahmen zur Verfügung, damit die Therapie individuell und effektiv auf den Patienten abgestimmt werden kann.