Atemtherapie

Mit Hilfe der atemtherapeutischen Behandlungen kann in allen Altersgruppen eine Verbesserung der Atmung, des Sekrettransportes, der allgemeinen Befindlichkeit und die Steigerung der Belastungsfähigkeit erreicht werden.

Nach einer ausführlichen Befundaufnahme werden die therapeutischen Maßnahmen mit dem Patienten oder auch mit den Eltern besprochen.

Durch die physiologischen Atemübungen, die Inhalation zur Sekretverflüssigung, die Drainagelagerungen und die Lagewechsel zum Sekrettransport wird das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert.

Wenn nötig wird der Einsatz von apparativen Atemhilfen angelegt.

Wir behandeln Patienten mit:

  • Pneumonie
  • Bronchitis
  • Emphysen
  • Asthma Bronchiale
  • Patienten mit maschineller Beatmung
  • Herzfehlern (prä- und postoperativ)
  • Frühgeborene mit pulmonalen Problemen
  • ständige Mundatmung